Ausgabe 1

Zur Übersicht

Zeitungszeugen Nr. 1
Erscheinungsdatum: 05.01.2012
Hitlers Ernennung zum Reichskanzler am
30. Januar 1933

Die beigelegten Zeitungen:
Der Angriff, 30. Januar
Der Kämpfer, 30. Januar 1933
Deutsche Allgemeine Zeitung, 31. Januar 1933
 

Die Analysen unserer Experten:
„Machtergreifung“: Prof. Dr. Wolfgang Benz, Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin, über die Legende der „Machtergreifung“ – Hitler wurde an die Spitze einer Koalition berufen, in der die NSDAP nur eine Minderheit bildete.

Pressetradition: Prof. Dr. Horst Pöttker, Institut für Journalistik der TU Dortmund, und Dr. Gabriele Toepser-Ziegert, Leiterin des Instituts für Zeitungsforschung, Dortmund, über die deutsche Presse am Vorabend des NS-Regimes – Es gab eine lange Tradition von Presseverboten.

Leser-Lupe: Christina Kiesewetter und Sandra Paweronschitz, Chefredaktion Zeitungszeugen, analysieren die beigelegten Zeitungen – Während die DAZ nüchtern und sachlich über die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler berichtet, zeigen der „Angriff“ am rechten und der „Kämpfer“ am linken Rand des politischen Spektrums eine radikale Sicht der Dinge.

Propaganda: Das Plakat in dieser Ausgabe ist eine Wahlwerbung der SPD zur Reichstagswahl 1932 mit radikaler Bildsprache.

außerdem: Vorstellung des Expertenteams, alles über das Konzept von Zeitungszeugen, Leserstimmen.

Für Lehrer: Hitlers Ernennungs zum Reichskanzler
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2